Biologie

Biologie ist die Lehre vom „Leben“,

...dementsprechend sollte der Unterricht auch einen Bezug zur Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler herstellen und lebendig sein. Durch einen handlungsorientierten Unterricht und kooperative Lernformen setzen wir dies im Schulalltag um. Dabei möchten wir das natürliche Interesse, das viele Schülerinnen und Schüler dem Leben um sie herum entgegenbringen, aufgreifen und fördern. Durch experimentelle Lernphasen, Lernen am Objekt oder Unterrichtsgänge in den Zoom, zum nahe gelegenen Bauernhof oder in den Bueraner Stadtwald werden bspw. Unterrichtsinhalte nicht nur auf die graue Theorie reduziert.

Die Sammlungsausstattung ermöglicht uns einen modernen fachspezifischen Unterricht, in dem Kinder und Jugendliche grundlegende naturwissenschaftliche Arbeitsmethoden erlernen können, gleichzeitig bietet die  mediale Ausstattung der Biologieräume den Schülern eine zeitgemäße Möglichkeit zum Forschen, Recherchieren und Präsentieren.

Biologie wird am MPG in der Erprobungsstufe (Klasse 5 und 6) durchgehend mit zwei Stunden pro Woche unterrichtet. In den MINT-Klassen wird dieses Angebot durch eine zusätzliche Stunde im zweiten Halbjahr der Klasse 5 ergänzt. Diese dient vor allem dazu, kleinere Experimente abseits des Lehrplans durchzuführen, um das Interesse der Schüler an biologischen Themen weiter zu stärken.

In der Mittelstufe wird Biologie zweistündig in den Klassen 8 und 10 unterrichtet. Ihr Interesse am Fach können die Schülerinnen und Schüler darüber hinaus im „Differenzierungskurs Biologie“ vertiefen, der sich über die Klassen 9 und 10 erstreckt.


In der Einführungsphase kann ein dreistündiger Grundkurs belegt werden. In der Qualifikationsphase werden regelmäßig zwei Grundkurse und ein Leistungskurs eingerichtet.

Die Inhalte für die verschiedenen Jahrgangsstufen entnehmen Sie bitte dem schulinternen Lehrplan.

Dokumente

Curricula Biologie
Curricula G9
Leistungsbewertung Biologie