Schüler gestalten BBC-Nachrichten

Fünf MPG-Lehrerinnen berichten von Tagung im niederländischen Baarn

Die Delegation aus Buer brachte vielfältige Eindrücke von der Lehrer-Tagung in Baarn mit nach Hause.

Baarn, ein Ort zwischen Amsterdam und Utrecht, war der Schauplatz und 'Het Baarnsche Lyzeum' Veranstalter der Europäischen Lehrerkonferenz 2008, an der auch fünf Lehrerinnen des Max-Planck-Gymnasiums (MPG) teilnahmen. Im jährlichen Wechsel lädt eine Schule dieses europäischen Netzwerks zu der Konferenz ein. Es geht um pädagogische Themen und Austauschprogramme. Die Kontakte zwischen diesen Schulen bestehen seit fast zwanzig Jahren.

Thema dieser Konferenz war die Arbeit in Projekten an der Schule. Mehrere Projekte wurden vorgestellt, so ein Projekt der BBC mit etwa 200 Schulen in Großbritannien, die in Arbeitsgruppen lernen, Artikel zu schreiben, Interviews zu machen und Websites einzurichten, um an einem Tag im Jahr dann die Nachrichtenseiten der BBC ins Netz zu stellen.

Parallelen zu dem Zeitungsprojekt "ZEUS", das die WAZ mit Schulen am Ort durchführt, wurden den Max-Planck-Lehrerinnen dabei deutlich.

Die Vorstellung fächerübergreifender Projekte an den beiden deutschen Gymnasien, MPG und Stadtgymnasium in Dortmund, zeigte, wie unterschiedlich Konzepte nach den gleichen Richtlinien ausgearbeitet werden können.
"Für mich war es die erste 'Europäische Lehrerkonferenz'. Besonders beeindruckend fand ich die gute Zusammenarbeit der Lehrer aus den unterschiedlichen Ländern, vor allem in Hinblick aus das 'European Arts Festival' 2009", resümierte Lehrerin Tanja Hesseling, und ihre Kollegin Mona Berger gefand: "Diese Konferenz war für mich wieder sehr informativ und hat mir neue Ideen für meine Arbeit an der Schule gegeben."