>
Nachricht-Anzeige

Expertentagung des Forder-Förder-Projektes

Das FFP im sogenannten Drehtürmodell richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die eine Förderung außerhalb des Regelunterrichts erhalten sollen. Sie verlassen für zwei Schulstunden in der Woche den Unterricht und arbeiten im Projekt. Strategien selbstgesteuerten Lernens werden im Projekt gefördert. Hierzu zählen Strategien der Informationsverarbeitung, der Selbststeuerung und der Leistungsmotivierung. Die Schülerinnen und Schüler suchen sich ein Thema, das nach eigenen Interessen ausgewählt wird. Zu diesem Thema schreiben sie dann eine eigene Expertenarbeit.

Die Spannbreite der Themen im Pilotprojekt war groß, die Expertenarbeiten behandelten Themen, die von der Programmiersprache Bash und den Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz bis zu den Auswirkungen des Klimawandels und dem Jagdverhalten von Greifvögeln reichten.

Die Schülerinnen und Schüler erstellten nach Abschluss ihrer Arbeit eine Präsentation zu ihrem Expertenthema, die sie am 18. Juni, im Rahmen einer Nachmittagsveranstaltung, vorstellten. Zum Abschluss erhielten die Schüler und Schülerinnen eine Urkunde, die ihnen neben den Kompetenzen im Bereich der medialen Arbeit, auch ihren Expertenstatus im Bereich ihrer Arbeit bescheinigte.

Sonja Reinold

von MH