>
Nachrichtenüberblick

von MH

Termine für die Anmeldung der kommenden Fünftklässler

(c)P. Fragemann (7a)

Sehr geehrte Eltern der kommenden Fünftklässler,

auch wenn Ihre Kinder und Sie als Eltern vielleicht gedanklich noch mitten im Schuljahr der 4. Grundschulklasse sind, muss schon bald an die Anmeldung für das Schuljahr 2020/2021 gedacht werden.

Die Anmeldetermine für die Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 4 der Grundschule zur Aufnahme in die Klasse 5 am Max-Planck-Gymnasium Gelsenkirchen umfassen den Zeitraum vom 17.02.2020 – 19.02.2020. Zu folgenden Zeiten können Sie Ihren Sohn/Ihre Tochter anmelden:

Montag, 17.02.2020 in der Zeit von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Dienstag, 18.02.2020 in der Zeit von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

Mittwoch, 19.02.2020 in der Zeit von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

Zur Anmeldung Ihrer Kinder bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

- Anmeldeschein

- Zeugnis des 1. Halbjahres des Schuljahres 2019/2020 im Original und in Kopie

- Schulformempfehlung der Grundschule

Aktuelle Meldungen

von MH

Erfolgreich beim Dr. Hans-Riegel Fachpreis für Begabtenförderung!

Der Dr. Hans-Riegel-Fachpreis zeichnet jedes Jahr besonders gute Facharbeiten von Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II aus. Die Förderung von Nachwuchskräften der so genannten MINT-Fächer ist eines der herausragenden Ziele der Dr. Hans Riegel-Stiftung. In diesem Schuljahr reichten zwei jetzige Q2- Schüler ihre Facharbeiten ein, die sie im Verlauf der Q1 geschrieben hatten - Clemens Pfeiffer in Chemie und Laura Bastian in Biologie. Mit Erfolg!

[mehr…]

von MH

Ein frohes neues Jahr 2020!

(c) GB Pics

Allen Schülerinnen und Schülern, der Schulleitung, den Eltern, dem gesamten Kollegium und allen Mitarbeitern des Max-Planck-Gymnasium Gelsenkirchen-Buer und ihren Angehörigen ein frohes neues Jahr 2020. Viel Glück, Gesundheit und Erfolg für das neue Jahr.

Der Homepage-Administrator

von MH

Eine denkbar knappe Entscheidung

Vor einigen Wochen haben wir, die AG „Gegen das Vergessen: Die Geschichte der Sinti und Roma in Gelsenkirchen - Gestern, heute und morgen“, uns beim bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb der Schwarzkopf Stiftung Junges Europa zum Margot Friedländer Preis 2020 beworben. Teilgenommen haben insgesamt 65 Schulen aus ganz Deutschland. In der Jury saßen sechs ehemalige Preisträgerinnen und Preisträger, Margot Friedländer sowie einige andere Experten. Nur ganz knapp haben wir leider das Podium verpasst und schlussendlich den fünften Platz belegt. Trotz einiger enttäuschter Gesichter in unserer AG sind wir stolz, überhaupt so weit gekommen zu sein und werden unser Projekt im Sommer im Rahmen der letzten Schulwochen vorstellen.

von MH

Frohe Weihnachten und einen "guten Rutsch" ins neue Jahr

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Kolleginnen und Kollegen, Ehemaligen und Unterstützern unserer Schule ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, erholsame Ferien und einen guten Start in ein glückliches, erfolgreiches und gesundes Jahr 2020.

Wir bedanken uns für das persönliche Engagement und die vielfältige Unterstützung. Das Interesse am gemeinsamen Gelingen und die aktive Teilhabe am schulischen Geschehen haben maßgeblich dazu beigetragen, dass wir unsere Ziele erreichen und auch dieses Schuljahr so erfolgreich gestalten konnten.

von MH

Ein etwas anderes Interview - oder: Wie Geschichtsunterricht auch sein kann...

Gruppenfoto mit unserem Gast Herrn Roman Franz

Was macht für euch einen „guten Geschichtsunterricht“ aus? Würde man diese Frage Schülerinnen und Schülern stellen, so würde man wohl häufig hören, dass es nicht „das Wissen“ ist, was die Lehrperson ihnen vermitteln möchte, sondern die Geschichten, die im Unterricht hier und dort erzählt werden. Denn Erlebnisse, wie der Lehrer oder die Lehrerin sie vielleicht selber erfahren haben, wie sie in der eigenen Familie weitergegeben wurden oder durch interessante Exkursionen und Gesprächen mit Zeitzeugen zu hören waren, sind die Dinge, die bei Schülerinnen und Schülern nachhaltig „hängen bleiben“. Doch im Schulalltag fehlt hierzu leider oft die Zeit.

[mehr…]

von MH

Hab Mut! Ein Film des "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"-Netzwerks

Auch in diesem Jahr wurde erneut ein Film als Beitrag des „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ -Netzwerks produziert. In dem Zeitraum zwischen den Abiturprüfungen und den Sommerferien entstand der diesjährige filmische Beitrag, der sich mit dem Thema „Mobbing“ auseinandersetzt. Wir wollten allerdings nicht die klassischen Täter- und Opfer-Rollen betrachten, sondern vielmehr die entscheidende Rolle des Umfeldes beleuchten.

[mehr…]