>
Unterricht > Fächer > Latein

Latein

Latein – Mutter aller europäischen Sprachen

Die Lateinschülerinnen und Lateinschüler am MPG beschäftigen sich im Lateinunterricht mit ganz unterschiedlichen Bereichen der Sprache. Sie lernen die Vokabeln und die Grammatik des Lateinischen, um sie bei der Übersetzung der einzelnen Lektionstexte anwenden zu können. Sie beschäftigen sich mit den Inhalten der Texte und informieren sich über die Menschen und das Leben in der Antike. Um dieses Leben wieder lebendig werden und die Distanz von 2000 Jahren verschwinden zu lassen, werden Filme und Bilder zu den verschiedenen Themen gezeigt, CDs gehört und Ausflüge bzw. Exkursionen veranstaltet.

Im vergangenen Jahr (2014) machten die Klassen 7 zum Beispiel einen Ausflug in das Römermuseum nach Haltern. Dort luden sie sich das schwere Marschgepäck eines römischen Legionärs auf, setzten sich in ein aus Ziegenleder hergestelltes Zelt und stellten mit einer Kornmühle selbst Mehl her – wie die Legionäre vor 2000 Jahren im kleinen Römerlager an der Lippe.

Die Stufe EF (Klasse 10) besuchte dagegen das eigentliche Hauptlager, das oppidum Ubiorum: die heutige Stadt Köln. Die Schülerinnen und Schüler informierten sich im Römisch-Germanischen Museum über antike Fundstücke wie z.B. das Dionysos-Mosaik, aber auch über die aktuellen Warenangebote des zeitgenössischen Köln.

Für den kommenden Sommer (2015) ist eine Exkursion in den archäologischen Park Xanthen in Planung.

Das Fach Latein kann in der Klasse 6 angewählt werden. Nach der EF hat man das Latinum erworben. In der Q1 und Q2 kann Latein dann als drittes oder viertes Abiturfach angewählt werden.

Vale bzw. valete sagt die Fachschaft Latein:

Frank Borchert, Antje Ebbemann, Kirsten Görtz und Dr. Joachim Penzel

Dokumente

Curricula
Leistungsbewertung Latein