>
Unterricht > Fächer > Englisch

Englisch

Das Fach Englisch am MPG - ein volles Programm

Klassen 5 und 6

Der noch weitgehend spielerisch und imitativ angelegte Englischunterricht der Grundschule wird am Max-Planck-Gymnasium beim Übergang zum Gymnasium in systematischerer Weise mit dem Lehrwerk Green Line aus dem Klett-Verlag fortgesetzt. Englischlehrerinnen und Englischlehrer des MPG haben an einem Arbeitskreis mit Grundschul-Englischlehrern zur Glättung des Übergangs teilgenommen, denn in den ersten Wochen soll der Unterricht noch möglichst nahtlos an die aus der Grundschule bekannten Hör- und Sehverstehensübungen anknüpfen. Im Laufe der Klassen 5 und 6 erweitert sich das Spektrum kontinuierlich: Intensive Wortschatz- und Ausspracheübungen — immer wieder auch im Computerraum — sowie die Erarbeitung einfacher grammatischer Strukturen dienen zunächst dem Aufbau einer alltagstauglichen Sprechkompetenz, so dass sich Lehrer und Schüler im Laufe des fünften Schuljahres schnell ausschließlich auf Englisch unterhalten können. Hinzu kommen Übungen, in denen Englisch als Schriftsprache im Vordergrund steht. Entsprechend den Vorgaben des Kerncurriculums Englisch stehen dabei Alltagssituationen in englischsprachigen Ländern im Mittelpunkt, die in Hörverstehensübungen (meist Dialogen), Bildmaterialien und kürzeren Texten vermittelt werden und zum Verfassen erster eigener Texte in englischer Sprache anregen. Das kombinierte Hör-/Sehverstehen wird auch durch an das Lehrbuch angebundene kurze Filmsequenzen trainiert. Am Ende der sechsten Klasse sind die Schüler dann in der Lage, auch längere Texte zu lesen und sich schriftlich und mündlich zusammenhängend dazu zu äußern.

Klassen 7-9

In den Klassen 7 bis 9 prägt die gleichmäßige und gleichzeitige Förderung des Hör- und Leseverstehens, des Sprechens und des Schreibens in der Fremdsprache den Unterricht. Es werden alltagsrelevante Sprechabsichten berücksichtigt sowie verschiedenste Textarten behandelt, wie z.B. Werbetexte, Berichte, Beschreibungen, Briefe, Telefongespräche, aber auch sprachlich angepasste Erzählungen, Kurzgeschichten, Hörspiele oder Gedichte sowie in der Klasse 9 bereits englischsprachige Erzählungen und aus Kino und Fernsehen bekannte Filme, so dass sich unsere Schüler am Übergang von der Mittelstufe zur Oberstufe flüssig und korrekt über die wesentlichen Themen unseres Alltags und der englischsprachigen Welt unterhalten können. Den Praxistest können besonders motivierte Schüler dann bei unserem Auslandsaustausch antreten, der jedes Jahr für Schüler der 10. Klassen angeboten wird. Hierzu unterhalten wir ein langjähriges und sehr beliebtes Austauschprogramm mit einigen High Schools in Manatee County. Dieses Programm ist ein Teil des German American Partnership Program (GAPP) und wird von der Bundesregierung und der amerikanischen Regierung gefördert.

Wahlpflichtbereich II

Das Fach Business-English, das im Differenzierungsbereich der Stufe 8 angeboten wird, ist ein zusätzliches Modul des Englischunterrichts am MPG. Dieses Fach gewinnt zunehmend an Bedeutung, denn im vereinten Europa werden gesicherte Englischkenntnisse in Studium und Beruf immer wichtiger. In nahezu keinem Beruf kommt man ohne gute Englischkenntnisse aus. Das Hauptprinzip des Unterrichts ist Wissensvermittlung durch Handlungsorientierung. Folgende Aktivitäten sind Beispiele für Handlungsorientierung in Business-English:

Internetrecherchen, Rollenspiele (Flugbuchung, Dialog im Restaurant, Bewerbungsgespräche, Dialog in der Bank), Business Letters (Angebote, Bestellungen etc.).

Die Teilnahme an Wettbewerben und Planspielen, Engagement in der Schule (Snackbar, Jahrbuch, die Simulation einer Firmengründung und das Erstellen eines Businessplans (z.B. „Wir gründen eine Snackbar“) sind zentrale Themen. Es gibt aber auch interessante Aktivitäten außerhalb der Schule, wie z.B. den Besuch von EY (unserer Partnerfirma Ernst&Young) zum Bewerbungstraining, ein Besuch der Messe für Investoren und den Besuch des Hotelbuchungsportals „Trivago“.

Natürlich erweitert und verbessert ein Schüler/eine Schülerin auch noch sein/ihr Englisch durch neue Vokabeln und freies Sprechen.

Ein weiteres Ziel des Business English Kurses ist die Übernahme von „social responsibility“, d.h. Engagement für die Schule durch Mitarbeit in der Snackbar, Catering von Schulevents und z.B. durch die Gestaltung eines Jahrbuchs.

Einführungsphase (Jahrgangsstufe 10)

Der dreistündige Unterricht in der Einführungsphase dient der Ergänzung und Abrundung der im Sekundarbereich I erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten sowie der Vorbereitung auf die Arbeit in der abiturrelevanten Qualifikationsphase (Jahrgangsstufen 11/12). Textsortenvielfältige, authentische Texte (Zeitschriftenartikel, Kurzgeschichten, Hörspiele und andere Original-Medien) treten an die Stelle von eigens für den Unterricht erstellten Materialien. Das Sprechen in längeren Zusammenhängen praktizieren wir durch Dialog-Übungen, durch intensive Arbeit an Referaten und durch Debattierübungen; im Laufe des Jahres wird jeder Schüler ein Thema selbstständig in englischer Sprache vor der Klasse präsentieren. Am Ende des Schuljahres steht eine Kommunikationsprüfung anstelle der Klausur. Durch diese Prüfung wird sowohl sichergestellt, dass nicht nur die schriftliche Sprachproduktion angemessen ist, sondern auch den Schülerinnen und Schülern ein erster Eindruck von der mündlichen Prüfung im Abitur vermitteltwird. Dadurch bekommen die Schülerinnen und Schüler mehr Sicherheit und können entspannter in ihre mündlichen Abiturprüfungen gehen.

Qualifikationsphase (Jahrgangsstufen 11 und 12)

Der Englischunterricht wird in der Qualifikationsphase in Grund- und Leistungskursen erteilt. Die Auseinandersetzung mit den Inhalten fundiert auf dem Prinzip des Perspektivwechsels bei gleichzeitiger Erweiterung der sprachlichen Kompetenzen. Der Akzent liegt deutlicher als früher auf einem Training der methodischen Kompetenzen durch die Arbeit mit abiturrelevanten Textsorten und Aufgabenformaten sowie audiovisuellen Medien (Spielfilme, Dokumentarfilme, Reportagen, Videos, Fotos, Gemälde, Karikaturen ...), die Leben und Probleme in der englischsprachigen Welt darstellen und kritisch beleuchten. Der Literaturunterricht soll demgegenüber entsprechend dem Kerncurriculum stärker in den Hintergrund treten, wenngleich die zu behandelnden Pflichtlektüren weiterhin einen großen Teil des Unterrichts in Anspruch nehmen. Auch hier wird eine Klausur durch eine mündliche Prüfung ersetzt, so dass eine durchgehende Vorbereitung auf die Abiturprüfung sowohl inhaltlich als auch in Bezug auf Aufgabenformate gegeben ist.

TOEFL-Test

In der Jahrgangsstufe Q1 erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, auf freiwilliger Basis an einer AG zur Vorbereitung auf den ToEFL-Test teilzunehmen und diesen dann auch abzulegen. Mit dem Bestehen dieser Prüfung erhalten die Schülerinnen und Schüler eine wichtige sprachliche Qualifikation, die für das Studium an vielen ausländischen Universitäten notwendig ist.

Dokumente

Curricula Englisch
Leistungsbewertung Englisch