>
Schulleben > International

Internationale Kontakte der Schulgemeinschaft

DELF-Sprachprüfung

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 13 besteht die Möglichkeit, die DELF-Sprachprüfung (Diplôme d’Etudes en langue française) abzulegen und eine Urkunde darüber zu erwerben. Hierbei handelt es sich um eine standardisierte schriftliche und mündliche Prüfung des franz. Schulministeriums, die auf verschiedenen Niveaus abgelegt werden kann.

Fahrten

Die Französisch-Kurse der Klasse 9 unternahmen am Ende des Schuljahres 2010/2011 eine Kursfahrt nach Lüttich. Diese ist ein regelmäßiger Bestandteil des Fremdsprachenunterrichts im Fach Französisch am Max-Planck-Gymnasium.

Im Sommer 2013 fuhren mehrere Oberstufenkurse der bueraner Gymnasien nach Paris.

Internationale Kontakte und Partnerschulen des Max-Planck-Gymnasiums

Das Max-Planck-Gymnasium ist Teil eines Netzwerkes europäischer Schulen, das bereits vor 20 Jahren gegründet wurde. Zum engeren Netzwerk gehören Schulen aus den England, Frankreich und Deutschland. Weitere Kontakte bestehen mit einer Schule aus Gelsenkirchens Partnerstadt Olsztyn.

GAPP

Seit 13 Jahren ist das Max-Planck-Gymnasium eine GAPP-Schule. GAPP ist die Abkürzung für „German American Partnership Program“. Es handelt sich hierbei um ein Schüleraustauschprogramm, das sowohl von der amerikanischen Regierung als auch von der deutschen Regierung unterstützt wird. In Deutschland wird GAPP vom Pädagogischen Austauschdienst und in den USA vom Goethe Institut in New York betreut.

[mehr…]

Ehemalige Kontakte und Veranstaltungen

  • European Arts Festival (EAF)

    Ein zentraler Bestandteil des Austauschprogrammes ist das alle zwei Jahre stattfindende European Arts Festival, das abwechselnd von den Schulen des Netzwerkes durchgeführt wird. Ca. hundert Schülerinnen und Schüler arbeiten an einem verlängerten Wochenende in Workshops aus den Bereichen Musik, Theater, Film, Tanz, Photographie und bildende Kunst zu einem gemeinsamen Thema. Die Workshops werden von Künstlern geleitet, so dass die Schülerinnen und Schüler neue und vielfach sehr außergewöhnliche Wege der künstlerischen Auseinandersetzung mit einer Thematik kennen lernen und erproben. Die kreative Arbeit mit Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Ländern unter professioneller Leitung ermöglicht intensive Erfahrungen und Kontakte unter den Teilnehmern.

  • Comenius-Projekte

    Nach der erfolgreichen Teilnahme an zwei Projekten des Comenius-Programms der EU in den Jahren 1996-1998 (Filmprojekt mit Schulen aus Italien und Belgien) und 2001-2003 (Umweltprojekt mit Schulen aus Spanien und England) nimmt unsere Schule erneut an einem umfassenden Comenius-Projekt teil, das aus dem beschriebenen Netzwerk heraus entstanden ist. Partnerschulen sind die Northgate High School aus England, Het Baarnsch Lyceum aus den Niederlanden und das Stadtgymnasium Dortmund. Titel des aktuellen Projektes ist „E.D.U.C.O.: The European Dimension Using the Cultural Olympics“. Die geplanten Aktivitäten knüpfen einerseits an den bereits bestehenden Projekten des Netzwerkes an, erweitern diese aber erheblich um weitere „Mobilitäten“, das heißt direkte Schüler- und Lehrerbegegnungen, die durch den bereits bewilligten Zuschuss von 20 000 Euro ermöglicht werden.